Cialis generika kaufen

Cialis ist eine Droge, die von Eli Lilly and Company hergestellt wird. Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil. Tadalafil ist der generische Name für Cialis. Es gibt viele andere Arzneimittelhersteller weltweit, die generische oder generische Markenprodukte herstellen, die genau den gleichen Wirkstoff, Tadalafil, enthalten.

Cialis generika in der Schweiz kaufen

Cialis generika in der Schweiz kaufen

Cialis wird hauptsächlich verwendet, um Männer zu behandeln, die Schwierigkeiten haben, eine Erektion zu erhalten oder aufrechtzuerhalten. Dieser Zustand wird erektile Dysfunktion oder nur ED genannt. Eine Erektion wird durch einen erhöhten Blutfluss in den Penis verursacht. Bei bestimmten Männern lassen die Blutgefäße, die in den Penis führen, nicht genügend Blut einströmen und verursachen die Erektion. Es gibt Bänder von glatten Muskeln, die Blutgefäße umgeben, und wenn diese Muskeln sich zusammenziehen, machen sie die Blutgefäße schmaler. Im Penis verhindert dies den größeren Blutfluss, der benötigt wird, um eine Erektion zu erreichen.

Die glatten Muskeln, die die Blutgefäße umgeben, werden von einer Substanz namens Phosphodiesterase-5-Enzym oder PDE5 beeinflusst. Diese Substanz stimuliert die glatte Muskulatur um Blutgefäße zu kontrahieren. Cialis in der Klasse von Medikamenten namens Phosphodiesterase-5-Enzym-Hemmer oder nur PDE5-Hemmer. PDE5-Hemmer blockieren das PDE5-Enzym, und dies ermöglicht es den Muskeln rund um die Blutgefäße, sich zu entspannen. Die Blutgefäße werden dann breiter und ermöglichen einen größeren Blutfluss in den Penis. Dies bedeutet, dass die Einnahme von Cialis hilft, eine Erektion zu erhalten und aufrecht zu erhalten.

Es ist wichtig zu erkennen, dass Cialis allein keine Erektion verursacht. Sexuelle Stimulation ist immer noch erforderlich, um die Erektion zu erreichen.

Cialis hat einige wichtige Unterschiede zu anderen PDE5-Inhibitoren wie Viagra und Levitra. Cialis hat eine extrem lange Halbwertszeit im Vergleich zu den anderen beiden Drogen. Viagra dauert nach Einnahme ca. 4 Stunden und Levitra hält ca. 4-5 Stunden. Cialis dauert jedoch viel länger, von 15 bis 35 Stunden. Cialis hat auch einen schnelleren Wirkungseintritt. Sowohl Viagra als auch Levitra benötigen 30 Minuten, um zu wirken, aber Cialis kann in weniger als 15 Minuten arbeiten. Aus diesen Gründen wird Cialis als „Wochenendpille“ bezeichnet.

Neben der Behandlung von ED ist Cialis auch in den USA zur Behandlung von Anzeichen und Symptomen der benignen Prostatahypertrophie (BPH) und zur Behandlung einer Lungenerkrankung, die als pulmonale Hypertonie (hoher Blutdruck in der Lunge) bezeichnet wird, zugelassen. Es wird auch als Orphan Drug zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie verwendet.

Cialis hat auch in der Welt des Bodybuildings weit verbreitete Verwendung außerhalb des Labels gefunden. Dies ist aufgrund seiner Wirkung bei der Erhöhung des Blutflusses durch Blutgefäße. Es wird angenommen, dass Cialis den Blutfluss überall im Körper verbessert, und Bodybuilder berichten, dass dies zu besseren Pumps im Fitnessstudio führt. Es wird angenommen, dass Cialis auch bei den Anzeichen und Symptomen der Prostatavergrößerung hilft, die auftreten, wenn Bodybuilder Steroide einnehmen, aufgrund der gleichen Wirkungen, die es bei Männern mit BPH hat.

Dosierung
Cialis kommt in 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg Stärke. Markenname Cialis kommt nur in Tabletten. Markenname Cialis Tabletten sind gelb und haben eine Filmbeschichtung und eine Mandelform. Generische Versionen von Cialis kommen in Tabletten oder Gel-Kapseln und können Namen wie Cialis Super Active und Cialis Professional haben.

Zur Behandlung der ED ist die Standard-Anfangsdosis von Cialis 10 mg, die je nach Bedarf eingenommen wird. Die Dosis sollte 15 bis 45 Minuten vor der geplanten sexuellen Aktivität eingenommen werden. Es sollte nur eine Dosis Cialis pro Tag eingenommen werden.

Cialis wird für BPH anders eingenommen. Die Standard-Anfangsdosis beträgt 5 mg täglich und die Dosis wird jeden Tag zur gleichen Zeit eingenommen, ohne Berücksichtigung der sexuellen Aktivität.

Nebenwirkungen
Einige Gesundheitsbedingungen machen die Verwendung von PDE5-Inhibitoren unsicher. Männer mit Leber- oder Nierenerkrankungen, Herzerkrankungen oder Herzinsuffizienz sollten Cialis nicht ohne ärztliche Überwachung einnehmen. Andere Bedingungen, die eine medizinische Überwachung rechtfertigen, sind Blutungsstörungen, aktive Magengeschwüre und Retinitis pigmentosa. Der beste Weg, um eine sichere Anwendung von Cialis zu gewährleisten, ist die Überwachung Ihres Arztes.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Cialis sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Hitzewallungen, Muskelkater, verstopfte Nase und Schmerzen im unteren Rückenbereich.

Eine ungewöhnliche seltene Nebenwirkung von Cialis, die dosisabhängig sein kann, sind Veränderungen des Farbsehens. Dies kann sich als bläulicher Farbton oder Schwierigkeit zwischen blau und grün unterscheiden.

Ernsthafte Nebenwirkungen sind selten und umfassen Priapismus und plötzliches Hör- oder Sehverlust. Priapismus ist der medizinische Ausdruck für eine Erektion, die zu lange dauert. Wenn Sie eine Erektion haben, die vier Stunden oder länger dauert, suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf. Eine Erektion, die zu lange anhält, kann das Gewebe des Penis dauerhaft schädigen. Wenn Sie einen plötzlichen Hör- oder Sehverlust bemerken, suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf.

Cialis kann schädliche Wechselwirkungen mit einigen Medikamenten, Lebensmitteln und pflanzlichen Ergänzungsmitteln haben. Cialis sollte niemals mit anderen PDE5-Hemmern wie Viagra oder Levitra eingenommen werden. Die Einnahme von zwei PDE5-Hemmern kann zu einem unsicheren Blutdruckabfall führen und sogar zum Tod führen.

Sie sollten Cialis nicht anwenden, wenn Sie Nitrate für Ihr Herz nehmen. Nitrate sind eine Gruppe von Medikamenten, die Nitroglycerin, Isosorbiddinitrat und Isosorbidmononitrat enthalten. Es gibt auch eine Straßendroge in der Nitratklasse, Amylnitrat oder Nitrat, bekannt unter dem Namen „Poppers“, die niemals mit Cialis eingenommen werden sollte. Die Kombination eines dieser Medikamente mit Cialis kann zu einem fatal niedrigen Blutdruck führen.

Andere Medikamente, die mit Cialis interagieren können, umfassen einige Antibiotika und Antimykotika, einige HIV-Medikamente, einige Blutdruckmedikamente und einige Antidepressiva. Wenn Sie ein verschreibungspflichtiges Medikament einnehmen, ist es am sichersten, vor der Einnahme von Cialis Ihren Arzt zu konsultieren.

Sie sollten vermeiden, Grapefruit und Grapefruitsaft gleichzeitig mit Cialis zu essen. Cialis kann auch mit pflanzlichen Produkten wie Johanniskraut interagieren. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Ihre Medikamente, rezeptfreie Produkte und pflanzliche Produkte, die Sie einnehmen.

Cialis ohne Rezept

In der Schweiz hat das Gesundheitsministerium ein Informationsblatt, das online unter https://www.drugs.com zu finden ist. Ihre Empfehlung ist, ein Rezept von Ihrem Arzt zu bekommen, und es in einer seriösen Filialapotheke oder einer Online-Apotheke, die ein Rezept benötigt, gefüllt werden.

Es gibt viele Websites online, die Cialis und generische Tadalafil Produkte in der Schweiz ohne Rezept anbieten. Einige Beispiele dieser Seiten sind potenzpillenkauf.com und potenzmittelschweiz.net. Die Vorteile beim Kauf von Quellen wie diesen sind die geringeren Kosten und die diskrete Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.